Antifaschistische Front


Angriffe, Beleidigungen, Bedrohungen und bewaffnete Übergriffe durch so genannte Antifaschisten oder auch ganz einfach “Linke” stehen in unserem Kreis an der Tagesordnung. Die Rotfaschisten, das ist die eigentliche Bezeichnung für dieses Milieu, halten sich besonders gern in Jugendszenen auf und versuchen diese mit ihrem faschistischen Gedankengut zu infizieren. Das Gedankengut ist einfach: “Antifa rules!” zu Deutsch “Antifa herrscht!”. Wer sich den Dogmen nicht beugt, wird als Faschist diffamiert, ausgestoßen und verfolgt. Zum Beispiel wurde die Jugendinitiative “ProJugend” von Rotfaschisten aus den eigenen Reihen unter Druck gesetzt, sich zu ihrer Art des Antifaschismus zu bekennen. Doch die Jugendinitiative ließ sich bisher nicht unter Druck setzen. Ein anderes Mal wurde ein Jugendlicher von den Faschisten im Elmshorner Krückaupark tätlich angegriffen, weil er ein T-Hemd der Band “Freiwild” trug, die aus obskuren Gründen nicht in das ohnehin schon sehr begrenzte Weltbild der Rotfaschisten passt. Derartige Verhaltensweisen kennt man aus totalitären Systemen, in denen nicht jeder Mensch den gleichen Wert hat.

Es ist deshalb wichtig, Zivilcourage gegen diese besonders perfide Form des Faschismus zu zeigen. Wir dürfen nicht zulassen, dass das rassistische und faschistische Gedankengut der rotlackierten Faschisten in der Jugend unseres Kreises und ganz Deutschland Fuß fasst und sie verdirbt und einschränkt.

Wir glauben an die Freiheit des Wortes, der Gedanken und des Herzens: Niemand hat das Recht unsere Gefühle und Wertvorstellungen zu kriminalisieren und zu ächten und das gilt auch für deine Gefühle und Wertvorstellungen. Wir sehen uns daher auch als antifaschistische Kraft gegen die Rotfaschisten, als solche.

Wenn du also Opfer linker Gewalt geworden bist und dir der Staat in der Sache mal wieder nicht helfen möchte, da er ja genug zu tun hat gegen vermeintlich “rechte” Gewalt zu ermitteln, wende dich an uns. Wir können dir rechtliche, argumentative und sonstige Ratschläge im Umgang mit rotfaschistischer Gewalt geben. Außerdem können wir rotfaschistische Gewalt über verschiedene Medien öffentlich machen. Das kannst du auch alles anonym machen, wenn du möchtest. Es ist nicht unsere Absicht auf diese Weise neue Anhänger zu gewinnen. Es geht rein um die Bekämpfung des Rotfaschismus, die uns alle etwas angeht, ob national oder nicht. Ebenso steht unsere Tür allen willigen Aussteigern der “linken Szene” auf, welche erkannt haben, dass ihr Weg der Inbegriff des Faschismus war, aber berechtigte Angst vor Repressionen der Rotfaschisten haben.


Mut zeigen gegen linke Gewalt! Faschismus bekämpfen, Antifa dämpfen!
-Du willst aus der linken Szene aussteigen?
-Du wurdest Opfer faschististischer Gewalt?
-Du wirst von Linken denunziert oder bedroht?
Dann melde Dich bei uns unter antifaschistischefront@jugendpinneberg.de

Kurzmeldungen










 

 Mein-HH

  • deutsch, sozial & frei
  • Freie Kameraden |Pinneberg - Elbmarsch| Schenefeld, Halstenbek, Barmstedt, Uetersen, Tornesch, Elmshorn, Wedel, Quickborn, Bokel, Moorrege, Appen, Borstel, Rellingen