26.07.2012

Terror, Terror überall …

„Wenn dein Feind dürstet, tränke ihn, wenn dein Feind hungert speise ihn, so wirst du glühende Kohlen auf seinem Haupt sammeln.“

-Paulus im Römerbrief-

NSU, Zwickauer Zelle, Killernazis, Breivik oder Braune Armee Fraktion, Begriffe die derzeit unsere Massenmedien beherrschen. Ist rechter Terror überall? Haben die Nazis gar schon längst wieder die Macht in Europa, mit allem was dazu gehört: Einen schlagkräftigen bewaffneten Arm in Form von Terrorzellen, sowie die geistige Führung in Form von rechten Parteien und die stillen deutschen Befürworter in Form von konservativen Auswüchsen, wie die Kontroverse über die Beschneidung von Säuglingen ? Der einfältige Geist des leichtgläubigen Medienkonsumenten sollte diese Fragen eindeutig bejahen und ihm raten schlagartig die Flucht zu ergreifen oder die helfende Hand von Stiefvater Staat zu ergreifen und jeden noch so kleinen Verdacht auf konservatives Gedankengut den zuständigen Behörden zu melden, bevor es zu spät ist… Denunziation ist doch die Würze des Rechtsstaates, nicht wahr?

Der kritische Geist jedoch, sollte zwar auch gewarnt sein, jedoch weniger vor marodierenden Killernazis, als vielmehr vor subtiler psychologischer Manipulation. Vielleicht sollte man sich den alt bewährten Gedanken „Wem nützt das?“ mal wieder aus den staubigen Schubladen unseres geistigen Vermächtnisses hervorholen, welche seit den Schrecken des Dritten Reiches fortwährend geschlossen waren. Würde es den „Nazis“, also gemeint sind jene Deutschen welche Bedenken an der hiesigen Politik im Sinne der Souveränität und eigenen Sicherheit ihres Volkes äußern, nützen oder doch viel mehr ihren Gegnern?

Nun weiß doch jeder guter Bundesbürger, dass alle Nazis dumm sind: Stumpfsinnig hassen sie alles was nicht Deutsch ist, obwohl sie amerikanische Hosen tragen und wenn sie nicht gerade Ausländer durch die Stadt jagen machen sie den Hitlergruß… manchmal auch beides zusammen. Normalerweise würde da die Polizei und ein paar Jahre Gefängnis reichen um diese Leute unschädlich zu machen… und trotz ihrer unglaublichen Dummheit haben sie ein rechtsterroristisches Netzwerk geschaffen. Ein Widerspruch, ja, aber davon gibt es viele in unseren hiesigen Medien, also warum darüber nachdenken? Warum sollten die uns belügen?

 

Der engagierte Antifaschist jedoch weiß : Natürlich sind 99% der Nazis dumm, aber 1% sind etwas weniger dumm (natürlich ist das verglichen mit dem Linksintellekt lediglich eine Bauernschläue) und das sind die Bösewichte in Nadelstreifen, welche die stumpfe Ideologie, also Ausländerjagt und Hitlergruß, ein wenig propagandistisch erträglicher machen. Sie sagen nicht „Ausländer raus!“, sondern „Ausländerrückführung“, nicht „vernichten“, sondern „evakuieren“. Und weil sie trotzdem die gleichen Ziele haben, geben sie den noch dümmeren Nazis Gewehre und Pistolen in die Hand und die schießen damit Ausländer tot. Allerdings wenn sie durch diese Methode Deutschland deutscher machen wollen, haben sie noch eine Menge Arbeit vor sich und nach den Ausländern kommen dann ja noch die Juden, Homosexuellen, Behinderten, Antifaschisten, Kommunisten, Gewerkschaften, Zeugen Jehovas etc. Also werden noch die Urenkel von Uwe + Uwe und Beate jede Menge zu tun haben und der Traum vom vierten Reich driftet ab in weite Ferne. Also wirklich weit bringt das Schießgewehr den doofen Nazi nicht. Und da der „Tollste Rechtsstaat aller Zeiten“ mit seiner „Wehrhaften Demokratie“ diesem Treiben nicht tatenlos zusieht, sitzt der doofe Nazi bald im Gefängnis und seine Partei wird verboten, Stiefvater Staat hingegen kann tolle neue Sicherheitsgesetze verabschieden und von ESM und Fiskalunion ablenken, noch dazu ist er einen lästigen politischen Störenfried losgeworden und hat seine Macht präsentiert. Und was hat`s gekostet? Ein paar Dönerverkäufer aus ‘m Milieu… aber auch die kann man in Gedenkminuten nutzbringend verwenden und der Welt seine humanistischen Absichten versichern, trotz des Brandherdes im Nahen Osten. 

 

Der sarkastisch/zynische Unterton dieses kleinen Gedankenspiels ist hoffentlich niemanden entgangen. Es wird hier hoffentlich deutlich, wer der Gewinner in diesem NSU Wirrwarr ist und wer von dieser dubiosen Geschichte profitiert.  

 

Angst ist hier ein entscheidender Faktor. Wir sollen Angst haben. Denn ängstliche Wesen sind leicht zu kontrollieren, wehren sich nicht und tun alles um diese Angst los zu werden: Akzeptieren z.B. Gesetze welche ihre persönliche und bürgerliche Freiheit einschränken, was sie ohne Angst sicherlich nicht getan hätten. Wovor die Menschen Angst haben entscheiden die etablierten Medien in unserem Falle sollen wir Angst vor Killernazis, Terroristen, Geschichtsrevisionisten und Rockerkrieg haben, keine Angst wiederum sollen wir vor Schulden, Wucherzinsen, Einwanderschwemmen und Ausländergewalt, ESM und Fiskalpakt haben. Doch wenn man als Durchschnittsmensch tief in sich geht und die Realität erfasst, stellt man sich diese eine Frage: Wie oft hat man mit Killernazis, Terroristen und Rockerkriegern Erfahrung gemacht und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass diese Mediendämonen wohlmöglich vereint um die Ecke auf den armen Durchschnittsmenschen lauern? Während Schulden, Wucherzinsen und Ausländergewalt doch alltägliche Realitäten sind? Hier wird die suggerierte Angst, auch Timor genannt, ganz einfach der Angor, der Realangst übergeordnet, die Angor für unsinnig erklärt. Ein einfacher Trick neurologischer Programmierung und Zeichen für eine absichtliche Manipulation: Man schafft es, dass sich der Mensch eher vor einem Monster unter dem Bett, als vor einem durch Trunkenheit am Steuer verursachten Autounfall fürchtet. Genial, aber in keiner Beziehung ethisch zu rechtfertigen.

 

Die Massenmedien haben Uwe + Uwe und Beate zu Mythen gemacht. So kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Herrschenden trotz ihrer Schweigeminuten, doch ein wenig glücklich über den „Rechtsterror“ sind, denn von dem wird schon seit den achtziger Jahren geträumt. Aber ob Gundolf Köhler, Odfried Hepp, Franz Fuchs, Kay Diesner, Martin Wiese oder Breivik immer handelte es sich um Einzeltäter und nicht selten waren Geheimdienste wie der Verfassungsschutz involviert und nicht unmaßgeblich beteiligt. Ein rechtes Terrornetz wurde durch vernünftige Ermittlungen immer ausgeschlossen, egal wie sehr es sich die Machthaber auch gewünscht hatten. Mit der RAF konnte man linke Kritiker immer zu „langhaarigen Bombenlegern“ stigmatisieren, nun, das verspricht man sich jetzt wohl von der NSU, deren bloßer Name schon fantasiert klingt und auch wieder funkt hier der Verfassungsschutz dazwischen, mit Aktenvernichtungen, V-Mann/Frau Verdächtigungen und ominösen Vorfällen und Spuren wie aus einem Agententhriller. Holzauge sei wachsam, es ist was faul im Staate Jericho, kann es hier nur heißen.

 

Übrigens der Trick mit dem Terror funktioniert nicht nur in der BRD auch international, ist überall Terror zu vermelden, Husseins Terror, Bin Ladens Terror, Gaddafis Terror oder auch Assads Terror und wie uns George W. Bush unmissverständlich klar gemacht hat, ist gegen Terror alles erlaubt; Gegenterror, inszenierter Terror, Folterterror oder auch Besatzungsterror… Keine Kommunikation, kein Diskurs, kein Dialog - Terror, Terror überall, bis wir alle Mundlos sind…

 

Gez. Hannibal

 hannibal@jugendpinneberg.de



 
...zurück


Kurzmeldungen










 

 Mein-HH

  • deutsch, sozial & frei
  • Freie Kameraden |Pinneberg - Elbmarsch| Schenefeld, Halstenbek, Barmstedt, Uetersen, Tornesch, Elmshorn, Wedel, Quickborn, Bokel, Moorrege, Appen, Borstel, Rellingen