06.09.2010

Thilo Sarrazin und die „Meinungsfreiheit“

Was haben Martin Hohmann, Jürgen Möllemann und Eva Hermann gemeinsam? Sie vertrauten auf die Meinungsfreiheit im „freiesten Land, das es je auf deutschem Boden gegeben hat.“

Unser beliebter „Multi-kulti-kuschel-Bundespräsident Christian -wir müssen unser Land weiter internationalisieren- Wulff hat jetzt zu entscheiden, ob Herr Sarrazin seine Stelle im Vorstand der Deutschen Bundesbank verliert.
Und warum? Was hat Herr Sarrazin getan? Hat er ein Kind vergewaltigt? Einen Menschen getötet? Hat er vielleicht geklaut, betrogen oder gelogen?

Nein! Er hat gesagt, was viele denken!

Grob gesagt, hat er bemängelt, dass sich vor allem die Migranten aus den arabischen Ländern sowie der Türkei schlecht integrieren, sie sprechen selbst in der 3. Generation schlecht deutsch und sind auch einfach gar nicht integrationswillig. Im Gegenzug haben die Vietnamesen und die Menschen aus den Ostblockländern weniger Probleme damit. Die Türken und Araber haben einen 2 – 3 mal höheren Anteil an Geburten als es ihrem Bevölkerungsanteil entspricht. Er möchte nicht irgendwann fremd im eigenen Land sein. Sein Fazit konnte nur eine Beendigung des Zuzuges bedeuten. So weit, so gut. Es wäre zu lang, hier seinen kompletten Text wieder zu geben. Man muss keine Statistiken lesen oder studiert haben, um seinen Thesen Glauben zu schenken. Ein einfacher Blick auf die Straße reicht da völlig aus. Interessant ist da, dass der Fernsehsender ARD in einer Diskussionssendung neben einigen anderen nicht etwa den klassischen „Achmet“ aus dem Alltagsleben eingeladen hat, sondern eine durchaus integrierte Dame mit türkischem Vater. (Ich glaube sie kam von der Linkspartei). Diese Dame war durchaus intelligent und sprach einwandfreies deutsch. Wie man es erwarten kann, wenn sie in Deutschland geboren ist und min. 30 Jahre in der BRD gelebt hat. Ich glaube, ich muss nicht weiter auf die Thematik eingehen. Sämtliche Meinungen, die man in Gesprächen erfährt oder in Leserbriefen liest, spiegeln die gleichwertende Meinung wieder. Herr Sarrazin spricht aus, was viele denken! Es ist einfach ein Fakt, dass Migranten aus der Türkei und den arabischen Ländern prozentual gewaltätiger, krimineller und arbeitsloser sind als andere Volksgruppen. Und, wenn ich hier so nebenbei von anderen Volksgruppen spreche: Noch leben wir in einer Welt von Nationalstaaten und noch ist einer dieser Staaten Deutschland. Noch – denn die Meldung, die uns schon lange bekannt ist und den meisten Antrieb zu geben vermag, ist, dass wir in gut 30-40 Jahren als Deutsche die Minderheit im eigenen Land stellen werden und was das für die Willensumsetzung des deutschen Volkes, für die kulturelle und politische Entfaltung dessen bedeutet, kann sich jeder mal vor Augen halten, der weiß, wie man sich bei einem Spaziergang durch Ghettos wie Osdorfer Born, Wilhelmsburg oder Neu-Köln fühlt bzw. wie es um die Freiheit in Wort und Tat bspw. in Schulklassen steht, wo der Ausländeranteil jenseits der 50% liegt.

Doch Herr Sarrazin hat noch etwas gesagt, was wahrscheinlich der eigentliche „Knackpunkt“ war, die Hetzjagd über die Systempresse zu eröffnen: „Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen, Basken haben bestimmte Gene, die sie von anderen unterscheiden“ Ja und??? Er erklärte den Unterschied der verschiedenen Volksgruppen im allgemeinen. Das war absolut nicht abwertend gemeint. Nun kommen wieder die Pseudowissenschaftler aus ihren Löchern und behaupten, dass es keinen genetischen Unterschied zwischen den Völkern gibt. Ja, nee ist klar. Die Chinesen haben zufällig einen andere Augenform und die Afrikaner waren zu lange in der Sonne.

Vor wenigen Tagen titelte eine österreichische Tageszeitung. „Adolf Hitler kein Arier“. Ein Wissenschaftler namens Jean – Paul Mulders hätte die DNA von Hitlers Nachfahren geprüft. Dadurch habe das Y-Chromosom analysiert werden können, das vom Vater an den Sohn weitergegeben wird. Jenes des amerikanischen Verwandten sei identisch mit den österreichischen gewesen. Mulders schloss aus diesen Recherchen, dass auch Hitler wegen desselben männlichen Vorfahrens das gleiche Y-Chromosom wie diese Verwandten gehabt habe. Demnach gehörte der Diktator zur Haplogruppe E1b1b, die in Deutschland und Westeuropa selten verbreitet ist, aber am häufigsten bei Berbern in Marokko, Algerien, Libyen und Tunesien sowie in Somalia und am zweithäufigsten bei aschkenasischen Juden auftritt. „Man kann daher, mit der notwendigen Relativierung, postulieren, dass Hitler selbst verwandt war mit den Menschen, die er so verachtet hat“, schreibt Mulders.

Ich könnte stundenlang so weiter schreiben, wissenschaftliche Thesen googlen und zitieren, aber ich denke, dieses Thema ist einfach klar für jeden halbwegs intelligenten Menschen.

Deutsche, wacht endlich auf! Es ist nicht alles Gold was glänzt! Dieses System ist nicht so gerecht, wie ihr denkt!

Ps.: Herr Sarrazin, vergessen Sie ihren Fallschirm nicht!

An dieser Stelle noch ein altes Lied, welches auch die noch heute traurige Wahrheit verbirgt: Die Gedanken sind frei - die Worte nicht!

Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten,
sie fliegen vorbei, wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen.
Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!

Ich denk' was ich will und was mich beglückt,
doch alles in der Still', und wie es sich schicket.
Mein Wunsch, mein Begehren kann niemand verwehren,
es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!

Ich liebe den Wein, mein Mädchen vor allen,
sie tut mir allein am besten gefallen.
Ich bin nicht alleine bei meinem Glas Weine,
mein Mädchen dabei: Die Gedanken sind frei!

Und weil du so klagst, der Lieb ich entsage
Und ist es gewagt, so kann mich nicht plagen,
So kann ich im Herzen stets lachen, bald scherzen;
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei.

Und sperrt man mich ein in finstere Kerker,
das alles, das sind vergebliche Werke.
Denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei, die Gedanken sind frei!

Drum will ich auf immer den Sorgen entsagen
und will mich auch nimmer mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen stets lachen und scherzen
und denken dabei: Die Gedanken sind frei!

Gez. Spence

...zurück


Kurzmeldungen










 

 Mein-HH

  • deutsch, sozial & frei
  • Freie Kameraden |Pinneberg - Elbmarsch| Schenefeld, Halstenbek, Barmstedt, Uetersen, Tornesch, Elmshorn, Wedel, Quickborn, Bokel, Moorrege, Appen, Borstel, Rellingen